Informationen für Lehrkräfte

Präventionsmaterial für Schulklassen Einführung

Onlineversion 2021

Liebe Lehrkräfte auch das Jahr 2021 stellt uns vor große Herausforderungen. Corona hat uns weiterhin fest im Griff. Aus diesem Grund haben wir eine Onlineversion zu „Sucht in kleinen Dosen“ entwickelt und wollen Sie mit dem Format vertraut machen. 

 

 

Vorbereitung

Im Vorfeld ist es uns wichtig, Sie thematisch in unser Vorhaben einzuführen. Ihnen bzw. Ihrer Klasse wird nun die erstellte Homepage mit allen relevanten Inhalten zur Vorbereitung auf den Workshoptag zur Verfügung gestellt. Für alle Themenbereiche der unterschiedlichen Workshops finden Sie einen kleinen Handlungsleitfaden, um mit dem Material bestmöglich in der Klasse arbeiten zu können. 

Ziel

Ziel ist es, dass Sie sich mit den Schüler*innen auf den Weg machen, „kleine Expertinnen und Experten“ zu werden.

 


So funktioniert es

Im Rahmen der geplanten Woche zu „Sucht in kleinen Dosen“ (22.02. bis 26.02.2021) werden wir dann in den einzelnen Kurzworkshops fachsimpeln und generiertes Wissen austauschen. Hier besteht dann beidseitig die Möglichkeit, Fragen zu stellen und gemeinsam in einen Austausch über das bereits erlernte Wissen zu kommen. Ebenso wird in einigen Workshops die Chance geboten, mit Betroffenen (Ex-usern) zu sprechen und auch sehr persönliche Fragen zu stellen. 

Sensibler Umgang

Wir sollten alle sensibel mit dem gesamten Themenkomplex umgehen. Oft werden Emotionen, auch eventuell durch persönliche Erlebnisse, Sucht- oder psychischen Erkrankungen in den einzelnen Familien oder im Freundes- bzw. Bekanntenkreis ausgelöst, daher ist von allen Seiten „Fingerspitzengefühl“ gefragt. 


Unterrichtseinheiten zu den Themen

Neben den Inhalten der Themenseiten, auf denen sich Schüler*innen selbständig informieren können, haben wir für Sie Ideen für die Bearbeitung der Themen im Unterricht zusammengestellt.

Hilfsangebote

Auf der Webseite, die wir für die Kinder und Jugendlichen gestaltet haben, wird direkt am Ende der Einführung das Hilfesystem in Karlsruhe vorgestellt. Gerne kann sich jeder vertrauensvoll an die Fachstellen wenden und dort das anonyme und kostenfreie Gespräch suchen.

Angebot für Eltern

Auch die Eltern wollen wir in den Prozess einbeziehen und bieten deshalb einen begleitenden Elternabend an. Hier soll den Eltern aufgezeigt werden, wie wir mit ihren Kindern arbeiten, welche Inhalte online zur Verfügung stehen und dann in den Workshops vermittelt werden. 


Wir wünschen Ihnen gutes Gelingen und stehen jederzeit für Fragen, Anmerkungen oder für einen Austausch zur Verfügung. Gerne können Sie sich telefonisch oder per Email an uns wenden:

 

Alexandra Kowaschik

Präventionsbüro SUCHT Stadt Karlsruhe

E-Mail: alexandra.kowaschik@sjb.karlsruhe.de

Telefon:   0721/133 5395